Ein Bericht von Maikel, Klasse 10a

 

Theaterstück "Freundschaft 2.0"


In dem Stück ging es darum wie sich Freundschaften im heutigen Leben darstellen.
Es gibt sehr viele Momente die gemeinsam schön sind, aber auch welche, die das genaue Gegenteil sind.
Manch einer ist lieber allein, zu zweit und kann nicht mit anderen. Solange er kein
Problem mit sich selbst hat (Zitat aus dem Stück).

Die Theaterpädagogin Ines und die Sozialarbeiterin Ruth Spiegel haben mit der tatkräftigen Mithilfe von Spooky (Daniel Derk) ein in der Tat umwerfendes Theaterstück auf die Beine gestellt. Zudem hat uns das Falkenzentrum Süd Einlass gewährt um diese Idee durchzuführen, Danke dafür.
Das Ganze musste mit gerade mal 5 Darstellern, einer Woche Zeit und viel Textlernerei geschehen. In dem Stück ging es darum die Werte und Besonderheiten an einer Freunschaft darzustellen und zu offenbaren.
Manch einer ist lieber allein zu zweit statt mit vielen allein, der andere könnte mit der Gruppe Bäume außreißen.
Es gibt in Freundschaften viele Momente die schön sind, aber auch welche, die mal gewisse Tiefen aufweisen.

Die Schüler Sandra, Taleb, Ingo, Sergej und Maikel waren die Hauptdarsteller und sind in ihre eigenen Rollen geschlüpft um
zu sehen was Freundschaft ist. Dies wurde in dem Stück "Freundschaft 2.0" präsentiert und gut dargestellt.


Weitere Fakten =)


Es gab circa 5 Proben

Nach 4 Tagen stand fest wie sich das Stück abspielen würde

Herzlichen Dank dem Falkenzentrum xD

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nelli Neumann Schule